21. -25. September Umgebung von Page

Wir wollen ein paar Tage ausruhen, die weitere Reise planen und die schon angemahnten Reiseberichte fertigstellen. Der Lone Rock CP der am Lake Powell liegt ist genau das Richtige. Bei der Suche nach dem schönsten Platz am Seeufer passiert es. Wir bleiben im Sand stecken. Aber Camper sind ja hilfsbereit, ein Pick-up zieht uns raus. Jetzt sind wir vorsichtiger und stellen uns in die zweite Reihe.

Es wird gefaulenzt, gebadet, mit Ida am Seeufer entlanggelaufen, einfach nichts tun. Wenn unsere Ida sich einen Lieblingsplatz aussuchen dürfte, dann wär es mit Sicherheit hier. Sie kann am Strand rumtoben, es sind andere Hunde zum Spielen da, und ins Wasser kann sie auch jederzeit.

Gegen 16 Uhr frischt der Wind auf, wird immer stärker, so sitzen wir bei Sonnenschein im festverschlossenen Wohnmobil. Immer wenn wir die Tür aufmachen kommt eine Ladung Sand ins Auto. Meine Haupttätigkeit ist jetzt abstauben und zusammenkehren. (zum Glück ist unser Wohnmobil nicht groß)

Bei Page gibt es außerdem noch einen Touristenmagnet. Die Antelope Canyons. Gut, jeder Reiseführer widmet ihnen mindestens eine Seite, „kaum ein anderer Slot Canyon kann es mit den Farben und Formen des Antelope aufnehmen“. Müssen wir sehen. Leider nicht nur wir.

Also, zuerst mal Eintritt bezahlen (48 $ pP), das war der „normale“ Tarif, Fototouren kosten viel mehr! Man wird zum Eingang gefahren, vorher werden wir gewarnt dass das ein „rough“ Piste ist, man soll also auf Handy, Schlüssel, Geldbörse usw aufpassen. Nach 10 min sind wir da. Dann wird man durch den Canyon geschleust. Das hört sich schlimm an, ich fand es richtig lustig. Wir haben eine sehr engagierte Führerin erwischt die ihren Job gut gemacht hat. Einen Sack Flöhe hüten wär mit Sicherheit leichter als unsere 15köpfige Gruppe beisammenzuhalten. Sie hat uns auf die besten Spots aufmerksam gemacht, den Handyknipsern die Einstellungen für die besten Aufnahmen gezeigt, hat natürlich von allen Pärchen Aufnahmen gemacht, (Selfie-Sticks sind nämlich verboten), hat uns gegen andere Gruppen verteidigt (sogar gegen die Fotogruppe) damit wir die besten Aufnahmen machen können. Dabei hat sie noch viel erklärt, den Zeitplan genau eingehalten und immer gute Laune gehabt. Ich war schwer beeindruckt! Aber nochmal muss ich mir das nicht antun.

2 Responses

  1. Jens

    Hallo ihr Beiden
    Mit großem Genuss verfolge ich eure große Reise. Manchmal ist ein kleines bisschen Neid dabei 😉. Aber großartig was man in der Welt doch alles sehen kann und dann noch mit diesen tollen Fotos fest gehalten.
    Euch weiterhin alles Gute👍 und bleibt Gesund
    Lieben Gruß Jutta und Jens

    • Ludwig Lutz

      Hallo Jutta und Jens,
      schön das ihr euch meldet uns macht die Reise viel Spass, wobei wir schon auch mal an zuhause denken.Euch wünschen wir auch alles Gute.
      Uschi & Ludwig

Schreibe einen Kommentar zu Jens Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.