19. -24. Oktober  An der Küste von St Simenon bis Santa Barbara

Wir entschließen uns an der Küste ein paar Tage auszuruhen. Morro Bay bietet sich als nächstes Ziel an. Der Reiseführer empfiehlt hier einen Campingplatz. Wie immer kommen wir erst am  Abend an, weil wir noch Lebensmittel brauchen, und dann stehen wir ewig an einer Baustelle. In Morro Bay haben wir keinen Campingplatz gefunden, auch keinen Stellplatz. 

Wir sind weiter bis St. Simenon/Hearst Castle. Hier übernachten wir auf dem State Park. Leider ist es jetzt Nacht als wir ankommen.

Wir wollen wir in der Gegend bleiben, ich bin nicht anspruchsvoll aber wir finden einfach keinen Platz am Meer, wir kurven bei Pismo Beach rum, beide State Park CP sind voll, (es ist natürlich wieder Freitag) wir probieren es bei privaten RV Parks, die sind teuer und nicht schön. Auf dem angeblich so tollen Strand dürfen Autos rumfahren, man könnte sogar über Nacht stehen. Wir erkundigen uns ob wir zu den Stellplätzen fahren könnten. Antwort: Wir dürfen schon, aber es ist nicht zu empfehlen. Als wir uns das genauer anschauen sehen wir die Allradfahrzeuge mit Piratenflagge, die Wohnmobile wieder aus dem Sand rausziehen. Ganz sicher nicht kostenlos. Wir geben auf. Wir bleiben für diese Nacht bei einem privaten RV, laufen abends noch in den Dünen die gleich hinter dem Platz sind.

Am nächsten Morgen stehen wir um 10 Uhr vor dem North Beach Campground, und welch ein Wunder wir bekommen einen Platz! Hier ist es nicht nur billiger, man hat direkt Zugang zum Strand und der Platz ist viel schöner. Vielleicht können wir noch einen Tag bleiben. (Oder zwei)  Mittags schauen wir in Pismo Beach den Rest der Parade an, dann holen wir uns Spareribs am ersten Stand. Wir Banausen, es gab auch einen Clam Chowder Contest. Haben wir leider nicht gesehen, ich hätte gerne probiert.

Wir bleiben noch zwei Tage, gehen am Strand spazieren und schauen uns die Monarch Falter an, genießen das schöne Wetter.

Dann machen wir uns auf den Weg Richtung LA. Es ist heiß! Über 40°. Angeblich ist es der heißeste Oktober seit 1956. Wir übernachten beim  El Capitan State Park, schon fast in Santa Barbara. Angeblich kann man hier an der Küste Wale und Delfine sehen. Wir nicht. Aber der Sonnenuntergang am Meer hat auch was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.