10. -16. November Weiterfahrt bis zum Mexikanischen Grenze

Der gleiche Aufpasser wie gestern zeigt uns die andere deutsche Familie, eine Familie die mit drei Kindern für ein Jahr unterwegs ist. Wir unterhalten uns, wir bekommen den Tipp mit der Aldi App und zwei Packungen Vollkornbrot geschenkt. Wer hätte gedacht, dass ich mich so über das abgepackte Aldi Vollkornbrot freue!!

Nachricht von Judith, sie sind gut in Berlin angekommen.

Bei einem Halt in Kelso Mojave National Preserve wurden wir von Rick aus Alabama angesprochen dem unser Fahrzeug aufgefallen ist. Er begleitet seinen Freund, einen 80 jährigen Weitwanderer Nimblewill Nomad der die Route 66 von Chicago nach Santa Monica wandert. Einen beachtliche Leistung.

Es geht wieder weiter Richtung Süden. In Salton Sea bleiben wir ein paar Tage, es ist doch mal wieder gründlich putzen angesagt, außerdem haben wir Probleme mit den Batterien, was wir vor der Weiterfahrt noch klären müssen. Nachdem Martin die Schermaschine und den Spannungswandler den uns Peter geliehen hat mitgebracht hatte konnten wir endlich Ida mal wieder scheren.

Die nette Parkrangerin gibt uns die Adresse ihrer RV Werkstatt. Dort stellt der Chef fest dass die Ladeeinheit in Ordnung ist, es liegt an einer Batterie, er hat aber keine passende. Also die erste Maßnahme: Die kaputte Batterie abklemmen und hoffen dass die andere ausreicht. Und im Internet nach Batterien suchen.

Wir fahren weiter nach La Quinta, hier finden wir eine Laundry. Ich mag die Waschsalons, man geht mit einem riesigen Sack voll Wäsche rein, belegt so 3 – 4 Waschmaschinen gleichzeitig und nach einer guten Stunde kann man alles wieder in den Schrank räumen. (na gut, nicht porentief rein) Zu Hause bräuchte ich dazu ewig! Mit meiner neuen App haben wir einen Aldi gefunden. Nachdem ich in den letzten Tagen mit den allerletzten Resten gekocht habe, schlagen wir jetzt zu! 7!!Packungen deutsches Vollkornbrot sind neben Braunschweiger Leberwurst und vielem anderen im Einkaufswagen. Abends beim Essen ist es fast heimatlich, Brot mit Leberwurst und Händlmeier Senf (den haben die Kinder reingeschmuggelt)

Die erste Maßnahme mit der Batterie war doch nicht erfolgreich. In der Nacht läuft der Kühlschrank gar nicht mehr. Dank Google findet Ludwig einen Laden für Autobatterien in Palm Desert, also gar nicht so weit. Die haben sogar eine passende Batterie, aber ziemlich teuer. (ca 280 $) Wir wollten sie trotzdem kaufen, was bleibt anderes übrig, da schickt uns der Mitarbeiter doch tatsächlich ein paar Häuser weiter zu einem Autoteileladen und hier kostet die gleiche nur 190$. Mit viel Gefluche und geliehenem Werkzeug schaffen wir es den Fahrer Drehsitz auszubauen, die neue Batterie einzubauen und den Sitz wieder festschrauben. Und weil wir jetzt wissen wie es geht gönnen wir dem Auto gleich noch die zweite Batterie unter dem Beifahrersitz.

Wir fahren nochmal zum altbekannten Campingplatz in La Quinta, meilenweit an Wohnsiedlungen vorbei. Welche Leute hinter den Mauern leben, man weiß es nicht weil man niemanden sieht. Ich habe trotzdem die starke Vermutung dass es wohl ältere Leute sind, die Werbung entlang der Straße (orthopädische Matrazen, Werbung für Zahnimplantate, sehr viele Ärzte) deutet doch darauf hin.

Aber nun können wir losfahren, es geht bis zum Potrero County Park ungefähr 5 Meilen vor Tecate in Mexico. Hier übernachten wir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.